Tekniset muovituotteet

Technische Kunststoffprodukte

Präzise Herstellung von Kunststoffprodukten

Bei der Herstellung von Kunststoffprodukten ist ein professioneller Partner Gold wert. Das Fachwissen von Artekno im Bereich technischer Kunststoffe und die gemeinsame Planung sichern den Erfolg unserer gemeinsamen Projekte.

Sie erhalten von uns ein Komplettsortiment - von der Produktion der Gießform bis zum fertigen Endprodukt. Unsere Lackiererei kann auch die Oberfläche komplexer Produkte behandeln, und jeder Schritt des Herstellungsprozesses liegt in den Händen engagierter Profis.

Artekno bietet hohe Produktqualität, rasche Reaktion, Flexibilität und eine bewährte Langlebigkeit der Produkte.

Kontakt

Spezifische Anwendungen


Anwendungen erforschen

Materialien für die Produktimplementierung

EPP

EPP ist Schaumpolypropylen. Die daraus hergestellten Produkte erhalten ihre endgültige Form auf mechanischem Wege in dafür gefertigten Formen. Die mit Luft aufgeblähten EPP-Granulate werden im Produktionsprozess längs Rohrleitungen in die in automatisierten Geräten befindliche Formen geleitet. Unter Druck- und Dampfeinfluss füllen Granulate die ganze Form, indem sie dem Produkt die endgültige Form und Größe verleihen. Der Produktionsprozess wird über Automatikanlagen gesteuert und überprüft. Während des Einbrennungsprozesses erhalten die Stücke ihre endgültige Form und Größe.

Typische Eigenschaften des Fertigprodukts:

  • Dichte ist in der Spanne von 20 bis 80 kg/m3 regulierbar 
  • Eigenschaften ändern sich abhängig von Dichte 
  • Hoher Diffusionskoeffizient im Vergleich zur Leichtigkeit des Produktes 
  • Gutes Regenerationsvermögen nach dynamischer oder statischer Belastung 
  • Kleine Wasserabsorptionsfähigkeit 
  • Funktionelle Eigenschaften bleiben stabil im breiten Temperaturintervall 
  • Gute Beständigkeit gegen Chemikalien (auch bezüglich Öle) 
  • Einfach zu reinigen und zu sterilisieren (auch Maschinenspülung) 
  • Gute Wärmeisolationsfähigkeit im breiten Temperaturintervall 
  • Erlaubt für Lebensmitteltransporte

Das typische Material für Gießformen ist Aluminium.

Broschüre

epp-raaka-aine.jpg

EPS

EPS (Styropor) ist expandierter Polystyrol-Schaum mit geschlossenen Zellen, der in der Bauindustrie wegen seiner Langlebigkeit und Wärmeisolierung breite Anwendung findet. Er eignet sich hervorragend für Verpackungen, in Frachtcontainern und in anspruchsvollen technischen Einheiten.

Typische Eigenschaften des Endproduktes:

  • Die Festigkeit kann zwischen 18 - 100 kg/m³ variiert werden. 
  • Die Eigenschaften verändern sich mit der Festigkeit. 
  • Die Funktionalität ist in einem weiten Temperaturspektrum von -40 … +75 °Cgegeben. 
  • Gute thermische Isoliereigenschaften 
  • Hervorragende Stoßdämpfungskapazität 
  • Niedrige Wasserabsorption 
  • Kann als Material wieder verwendet werden.

Das typische Material für Gießformen ist Aluminium.

Broschüre

eps-raaka-aine.jpg

Armierter Kunststoff

Verstärkte Kunststoffverbindungen sind wärmehärtende Kunststoffe mit Glas- oder Kunstfaserfüllern. Verstärkte Kunststoffe können für die Anwendung einzelner Einheiten bis hin zu großen industriellen Anwendungen verwendet werden. Ebenso können sie für nahtlose Strukturen mit leichtem Gewicht, erstklassiger Haltbarkeit und Steifheit verwendet werden. Verstärkte Kunststoffe erhalten ihre endgültige Form und Farbe direkt von der Gießform. In speziellen Strukturen können die guten Eigenschaften, das sehr leichte Gewicht und die Widerstandskraft der Kohlenstofffasern oder Kevlar verwendet werden.

Typische Eigenschaften des Endproduktes:

  • Anspruchsvolle und große Stücke 
  • Exzellente Widerstandskraft im Verhältnis zum Gewicht 
  • Leichtgewichtig, Langlebigkeit und Steifheit sind erstklassig 
  • Beständigkeit bei hoher Temperatur: optische Eigenschaften eignen sich für Verwendung im Innen- und im Außenbereich 
  • Hervorragende Oberflächenqualität, Lackierbarkeit, Klebbarkeit 
  • Hervorragende Beständigkeit gegen Rost, Säure und Alkali 
  •  Praktisch unbegrenzte Design-Möglichkeiten 
  • Gute elektrische Isoliereigenschaft 
  • Geringe Kosten pro Gießform

Eine typische Gießform wird aus verstärktem Kunststoff hergestellt.

Broschüre

lujitemuovi.jpg

Harter Integralschaumstoff

Produkte aus hartem Integralschaumstoff haben eine mehrschichtige Struktur. Die kompakte Außenschicht und der mikroporöse Kern geben der Konstruktion optimale Festigkeit, Leichtigkeit, Steifigkeit und Biegefestigkeit. In einer Konstruktion kann man die Wanddicke um 6 – 30 mm ändern, ohne Schrumpfspuren auf der Oberfläche. Im Herstellungsprozess ist es möglich, traditionelle Materialien wie Holz und Metall oder Befestigungsbeschläge in das Produkt einzubauen.

Typische Eigenschaften des Fertigprodukts

  • fast grenzenlose Formungsmöglichkeiten
  • gute Nachbearbeitungseigenschaften (wie bei Holz) 
  • großartige Schalldämpfung 
  • Stoß- und Verschleißfestigkeit dank der kompakten Außenschicht 
  • nachfärbbar, Seidendruck möglich 
  • durchschnittliche Dichte 300 – 700 kg/m3 
  • zündklasse UL-94 VO (bei Wanddicke 5,9 mm)

Typische Formmaterialien sind Epoxidkunststoff und Aluminium.

Broschüre

kovaintegraali-materiaali.jpg

RIM/RRIM

Das mikroporöse, massive und elastische Polyurethan RIM und das glasfaserverstärkte Polyurethan RRIM sind Materialien mit erstklassiger Elastizität, Temperaturfestigkeit und Stoßfestigkeit. Das RIM und das RRIM sind unter anderem für Medizingeräte und Transportmittel großartig geeignet. Die beiden Materialien sind passend für die Fertigung dünnwandiger Details, konkurrierend mit traditionellen Druckgussprodukten. Mikroporöse Polyurethane sind mechanisch stark belastbar und die Wanddicke der Details ist variabel.

Typische Eigenschaften des Fertigprodukts

  • große Genauigkeit der Produkte 
  • gute Nachbearbeitungseigenschaften (wie bei Holz) 
  • große Verschleißfestigkeit 
  • elektrisch isolierend, korrosionsfest 
  • nachfärbbar, Seidendruck möglich 
  • EMI-Schutz (elektromagnetische Störung) 
  • empfohlene Wanddicke 4 – 10 mm 
  • Zündklasse UL-94 VO (bei Wanddicke 4 mm)

Typische Formmaterialien sind Epoxidkunststoff und Aluminium.

Broschüre

rim-materiaali.jpg

Material not found. Check the handle.

Elastischer Integralschaumstoff

Die Eigenschaften des elastischen Integralschaumstoffes werden häufig in Geräte- und Maschinenbau, Möbelindustrie, bei Transportmitteln, Krankenhaus- und Untersuchungsgeräten sowie in Freizeitprodukten genutzt. Die typische Struktur des weichen Integralschaumstoffes besteht aus einer strapazierfähigen Außenschicht und einem zellularen Kern. Gewöhnlich werden die Produkte aus elastischem Integralschaumstoff mit einem hölzernen oder metallischen Gerüst verstärkt. Die Produkte sind sehr elastisch, verschleiß- und reißfest. Abhängig von den Produktmaßen kann man die Produkte im Endfarbton durchgefärbt herstellen oder im Gießform IMC-färben.

Typische Eigenschaften des Fertigprodukts:

  • mit der Gießform kann man spezielle Flächenformen erzeugen 
  • Integralstruktur dämpft Lärm und Vibration 
  • große Elastizität und Verschleißfestigkeit 
  • Elastizität bleibt erhalten im Temperaturbereich -25 bis +70 °C 
  • durchschnittliche Dichte des Fertigprodukts variabel im Bereich 200 – 700 kg/m3

Typische Formmaterialien sind Epoxidkunststoff und Aluminium.

Broschüre

elastinen_integraali.jpg

Kaltschaum und Hartschaum

Kaltschaum und Hartschaum sind Schaumstoffe aus Polyurethan, die z.B. in der Möbelindustrie genutzt werden. Schaumstoff ist in seiner ganzen Dicke offenporig, die Details haben keine besonders harte Außenschicht. Die Elastizität der Kaltschaumpolster ist grenzenlos variabel mit Veränderung der Materialmenge und des Mischverhältnisses. Die mechanischen Eigenschaften des Hartschaums werden mit Veränderung der Dichtigkeit verbessert.

Typische Eigenschaften des Fertigprodukts:

  • fast grenzenlose Formungsmöglichkeiten 
  • der Weichheitsgrad des Kaltschaums ist einstellbar 
  • Herstellung der Kaltschaumprodukte mit IMO-Zündklasse möglich 
  •  Hartschäume sind leicht und stark

Typische Formmaterialien sind Epoxidkunststoff und Aluminium.

Broschüre

vaahto.jpg

Folientechnik

Die Folientechnik ermöglicht attraktive Produkte herzustellen, ohne diese nachfärben oder mit Textil abdecken zu müssen. Das schöne und berührungsfreundliche spezielle Außenmaterial wird mit dem Polyurethanschaum hinter ihm in eine kompakte Einheit gegossen. Als Außenmaterial kann man sowohl weiche als auch harte Kunststofffolie nutzen.

Typische Eigenschaften des Fertigprodukts:

  • kunstvolles Erscheinungsbild 
  • Produktfläche ist angenehm zu berühren 
  • Steifigkeit, Schalldämpfung und Gewicht sind einstellbar

Typische Formmaterialien sind Epoxidkunststoff und Aluminium.

Broschüre

foliotekniikka.jpg

PDCPD

PDCPD (Polydicyclopentadien) ist ein zweikomponentiger niedrigviskoser flüssiger Kunststoff-Rohstoff, der extrem stoßfest, elastisch, leicht, korrosionsfest und färbbar ist. Seine guten mechanischen Eigenschaften machen ihn im Produktionsprozess viel formbarer als z.B. Blech. Das PDCPD ist vor allem für die Herstellung großer Gießdetails geeignet.

Typische Eigenschaften des Fertigprodukts:

  • extrem große Stoßfestigkeit 
  • gute Temperaturfestigkeit: optimal sowohl für Innen als auch für Außennutzung 
  • erstklassige Flächenqualität, Färbbarkeit und Klebbarkeit 
  • erstklassige Korrosions-, Säure- und Alkalifestigkeit 
  • fast grenzenlose Formungsmöglichkeiten

Typische Formmaterialien sind Aluminium und Stahl.

Broschüre

pdcpd.jpg